Vertrag von aachen 812

11A [Schreiben oder sonstige Formalitäten, die für den Vertragsabschluss nicht erforderlich sind]; Formale Anforderungen, fehlen. Ein mündlicher Vertrag wurde für gültig erklärt. Vertragsabschluss/Annahme des Angebots/Schweigen s/ Inaktivität als Zustimmung/Handelsbriefe der Bestätigung, Beweiswert der Parteien. Der Käufer behauptete, es gebe keinen Kaufvertrag. Das Gericht widersprach und erklärte: Klassifizierung von Fragen nach UNCITRAL-Klassifikationscodenummern: 6B [Übereinkommen zur Anwendung des Übereinkommens: Rechtswahl, die sich auf das Recht des Vertragsstaats bezieht]; 8A ; 8C [Intent der Partei, die Erklärungen abgibt oder sich an einem Verhalten beteiligt; Interpretation unter Berücksichtigung der Gegebenheiten]; 11A [Schreiben oder sonstige Formalitäten, die für den Vertragsabschluss nicht erforderlich sind]; 18A2 ; 18A3 [Zulassungskriterien: Verhalten, das die Zustimmung anzeigt; Schweigen oder Inaktivität im Allgemeinen unzureichend: Schweigen zusammen mit anderen Umständen kann jedoch relevant sein]; 29A [Parteien können den Vertrag durch Vereinbarung ändern oder kündigen: Die Gründungsbestimmungen des CISG gelten für eine vertragliche Kündigung gemäß Artikel 29 Absatz 1]]; 38C [Zeit für die Prüfung der Waren: Aufschub der Prüfung bei Umleitung oder Umsendung]; 39A2 [Anforderung, den Verkäufer über die Vertragswidrigkeit zu informieren: Der Käufer muss den Verkäufer innerhalb einer angemessenen Frist benachrichtigen (Wochenendtage können von der Berechnung ausgeschlossen werden)]; 49B1 [Das Recht des Käufers, einen Vertrag zu vermeiden (nicht innerhalb der in Artikel 49 Absatz 1 Buchstabe b) genannten Frist zu vermeiden: Der Käufer hätte zunächst eine zusätzliche Frist gemäß Artikel 47 Absatz 1][ Englisch: Honnold, Uniform Law for International Sales (1999) 175 [Art. 18(1) (Schweigen und Antwortpflicht)], 232 [Art. 29], 274 [Art. 38 (Zeitleiste der Prüfung)]; Hillman, Cornell Review of the CISG (1995) 21 [33-35] [Kommentar zu Fragen der Vertragsbildung]; Ferrari, Internationales Rechtsforum (4/1998) 138-255 [172 n.286, 217 n.714 (Rechtswahl des Vertragsstaats), 235 n.883 (Prüfung von Waren)]; Ferrari, 15 Journal of Law and Commerce (1995) 84-91 [Kommentare zur Rechtswahl unter Berufung auf diesen Fall und andere Fälle]; Karollus, Cornell Review of the CISG [1995] 51 [59, 60, 61, 66, 69-71] [Kommentare zu Fragen der Artikel 6, 18, 29 und 38 im Rahmen der deutschen Rechtsprechung zum CISG]; Mullis, Avoidance for Breach under the Vienna Convention: Critical Analysis of Some of the Early Cases (1998) n.116; Schlechtriem, ebd., [Art. 18 (Schweigen oder Inaktivität als Akzeptanz)] 130 n.38a; [Art. 29] 211 n.4; für eine Übersicht über fast 100 gerichtliche und schiedsrechtliche Entscheidungen zu Artikel 39 Absatz 1 gehen Sie zum Pace-Essay von 1998 zu diesem Thema von Camilla Baasch Andersen; Bernstein & Lookofsky, Understanding the CISG in Europe, 2d ed., Kluwer (2003) Nr. 3-7 n.60; Larry A.